Categories
Leben

Tote 14-Jährige gewinnt Verfahren : “Ich sterbe, aber in 200 Jahren bin ich wieder da”

 

Der Fall ist mit Sicherheit einzigartig – und rührt an die Ängste und Hoffnungen der meisten Menschen: Eine mittlerweile verstorbene 14-jährige Britin hat vor Gericht erstritten, dass ihr Körper nach dem Tod eingefroren wird, um irgendwann in der Zukunft wieder aufgeweckt und geheilt zu werden. Ein Londoner Richter hat jetzt den Weg dafür freigemacht.

Prozessgegner des Mädchens, dessen Name unbekannt ist und das an einer seltenen Krebs-Variante litt, war ausgerechnet ihr Vater. Er stand vor Gericht der Mutter gegenüber – seiner geschiedenen Frau.

In ihren letzten Lebensmonaten hatte “JS” – so wird das Kind von der britischen Presse genannt – im Internet über “Kryonik” recherchiert. So bezeichnet man die noch in den Kinderschuhen steckende Technik, nicht nur Spermien, Eizellen oder Haustiere, sondern ganze menschliche Körper einzufrieren, um sie in der Zukunft wieder zu beleben.

“Ich will nicht in der Erde begraben liegen”

JS erschien die Kryonik wie eine Möglichkeit, den eigenen, frühen Tod zu überleben. Ihre Angst und ihre Hoffnung schilderte sie in einem bewegenden Brief, der im Oktober vor Gericht verlesen wurde und den heute zahlreiche britische Zeitungen zitieren.

“Ich glaube, wenn ich kryonisch konserviert werde, habe ich eine Chance, geheilt und wieder aufgeweckt zu werden – selbst, wenn es Jahrhunderte dauert”, schrieb JS. “Ich will nicht in der Erde begraben liegen”, bat sie und beschwor das Gericht: “Ich will leben.” Im Krankenhaus hatte sie einem Verwandten gesagt: “Ich sterbe, aber in 200 Jahren bin ich wieder da.”

Was kommt nach dem Erwachen?

Man muss wissen: Die Technik der Kryonik, die in zahlreichen Science-Fiction-Filmen eine Rolle spielt, hat in der Wirklichkeit noch mehr Schwächen als Stärken: Weder das Einfrieren, noch das Auftauen haben Wissenschaftler bislang auch nur annähernd zufriedenstellend im Griff. Nur wenige hundert Menschen haben sich einfrieren lassen, seit die Methode in den frühen 60er Jahren auf den Markt kam.

Dazu kommt noch eine Frage, die JSs Vater, der an die Methode ohnehin nicht glaubt, besonders bewegte: In was für einer Welt und unter welcher Art von Menschen würde seine Tochter nach Jahrhunderten aufwachen? “Vielleicht findet sie keinen mehr, der mit ihr verwandt ist oder kann sich an nichts erinnern”, so der Mann, der selbst an Krebs leidet. Womöglich gerate sie in eine verzweifelte Lage – sie sei ja trotz allem erst 14 Jahre alt.

Auf diese vage Hoffnung hin eine Technik zu versuchen, die der Familie angesichts ungesicherter Verfahrenswege riesigen Stress und dazu noch immense Kosten aufbürde, lehne er ab. Inzwischen soll er sich jedoch dazu bekannt haben, den letzten Wunsch seiner Tochter zu achten. Den Preis von 37.000 Pfund (rund 43.000 Euro) haben die Großeltern und private Spender übernommen.

Vor Gericht hatte der Vater bereits im Oktober verloren: Richter Peter Jackson hatte die junge Patientin im Krankenhaus besucht, da sie nicht mehr in der Lage war, vor Gericht zu erscheinen. Der Jurist zeigte sich tief beeindruckt, von der “heldenhaften Haltung”, mit der die Teenagerin ihrem bitterem Schicksal gegenüber trat.

Den ganzen Körper – oder nur das Gehirn?

Letztlich musste Jackson entscheiden, wer wiederum für die Minderjährige entscheiden solle: Der Vater oder die Mutter, die trotz Geldmangels den Wunsch ihres Kinder erfüllen wollte. Anfang Oktober – elf Tage vor JSs Tod – sprach er der Mutter das alleinige Recht auf Entscheidung zu. Jetzt entschied er zudem, der Körper dürfe eingefroren werden.

Den Vater hatte JS seit ihrem 7. Lebensjahr nicht mehr gesehen und sie wollte auch dann keinen Kontakt mehr zu ihm haben, als er sich auf die Nachricht von ihrer Erkrankung hin im vergangenen Jahr bei ihr meldete.

Kryonische Verfahren bieten vor allem zwei gemeinnützige US-Gesellschaften an: Alcor und das Cryonics Institute. Auch in Russland wird das Verfahren angeboten. In Deutschland ist die Rechtslage bei Menschen bislang unklar.

Die Kosten für das Verfahren, bei dem der Körper kopfüber in eine hermetisch abgeriegelte Stahlkammer gehängt wird, beginnen bei rund 40.000 Euro und können bis zu 150.000 Euro betragen.

Trost durch Hoffnung

Um sie zu senken, wird mittlerweile auch angeboten, nur den Kopf oder sogar nur das Gehirn einzufrieren. Der Preis geht dabei auf 7000 bis 30.000 Euro zurück. Das Prinzip Hoffnung gilt hier allerdings doppelt: Nicht nur müssten Ärzte in der Zukunft in der Lage sein, die tödliche Krankheit oder Verletzung zu heilen.

Auch die Technik des “Tissue Engineering” – die Geweberekonstruktion durch die Kultivierung körpereigener Stammzellen – müsste gigantische Fortschritte gemacht haben. Keiner will schließlich nur als Kopf ohne Körper existieren – vermutlich auch dann nicht, wenn selbst das möglich wäre.

Doch vielleicht ist all das auch zweitrangig. Denn egal, ob die Methode dereinst funktionieren wird: Geholfen hat das Urteil JS und ihrer Mutter offenbar. Ihr Kind, dessen Körper mittlerweile in den USA ruht, sei friedlich und ohne Angst eingeschlafen, berichtete die Frau – getröstet von dem Bewusstsein, vielleicht irgendwann wieder leben zu dürfen.

IMPORTANT: 

The information does not replace professional advice or treatment by trained and recognized physicians.

Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte.

Categories
Leben

Die fünf Tibeter – Das Praktizieren der Fünf Tibeter soll ein langes, gesundes Leben bewirken.

Die fünf Tibeter sind fünf spezielle Körperübungen, die nach Angaben der Anbieter aus dem tibetanischen Hochland stammen. Es handelt sich um eine Kombination aus Gymnastik und yogaähnlichen Haltungen sowie spezieller Atemtechnik. Die Übungen sollen die Energiezentren des Körpers, die Chakren, anregen und harmonisieren. Anfangs wird jede Übung drei Mal ausgeübt.

Einführung!

Die fünf Tibeter sind fünf spezielle Körperübungen, die nach Angaben der Anbieter aus dem tibetanischen Hochland stammen. Es handelt sich um eine Kombination aus Gymnastik und yogaähnlichen Haltungen sowie spezieller Atemtechnik. Die Übungen sollen die Energiezentren des Körpers, die Chakren, anregen und harmonisieren. Anfangs wird jede Übung drei Mal ausgeübt. Fortgeschrittene steigern ihr Pensum auf bis zu einundzwanzigmal. Die Übungen wirken harmonisierend, energetisch aufbauend, und aktivieren die Körperfunktion. Das Praktizieren der Fünf Tibeter soll ein langes, gesundes Leben bewirken.

Die Übungen!

zusammengestellt und beschrieben von Carlos G. J. Liebetruth und Tibor Kovacs (Ermoson Verlag)

Durch die Kombination von Bewegung, Atmung, körperlicher und geistiger Achtsamkeit aktivieren und harmonisieren die Fünf »Tibeter«® – Übungen den Fluss unserer Lebensenergie. Ein harmonischer Fluss unserer Lebensenergie ist die Grundlage für Gesundheit, Vitalität, Kreativität und geistig-seelischem Wohlbefinden bis ins hohe Alter. Diese Übungen sind Wege, die uns wieder nach innen führen, zu unserem ureigenen Wesenskern. Die Übungen helfen uns, wieder gesünder, lebendiger und bewusster zu werden. Sie sind der Schlüssel zu uns selbst und zu unserer Mitwelt. Sie fördern die Langlebigkeit des Körpers, die Kraft des Herzens und die Klarheit des Geistes.

Die fünf Tibeter – Das Praktizieren der Fünf Tibeter soll ein langes, gesundes  Leben bewirken. – altermed zentrum

Die auf den folgenden Abschnitten dargestellten Bilder und Texte zeigen nur Ausschnitte der Übungsabläufe auf und können eine gezielte Anleitung durch einen Trainer nicht ersetzen.

Um Folgeschäden durch unsachgemäßes Üben zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, sich von einem/einer lizenzierten Trainer/innen anleiten oder überprüfen zu lassen.

Erster  Tibeter!

Drehen, wie sich die Erde dreht …

Abb. 1: Du gehst leicht in die Knie und faltest deine Hände etwa 30 Zentimeter vor deinem Brustbein.

Abb. 2: Du gehst leicht in die Knie und faltest deine Hände etwa 30 Zentimeter vor deinem Brustbein.

Spüre deine Handflächen, spüre die Kraft, die hindurch fließt, atme dreimal tief ein und aus. Breite dann deine Arme aus, als wolltest du fliegen und dreh dich rechtsherum.

Abb. 3: Abschließend führst du die Hände wie zu Beginn wieder zusammen. Die Handflächen werden aufeinander gedrückt, bis du den Druck über Unterarm, Oberarm, Schulter in Richtung Innenohr wahrnimmst, um einem möglichen Schwindelgefühl entgegen zu wirken.

Zweiter  Tibeter

Die Fußsohlen der Sonne entgegen …

Abb. 4: Du legst dich flach auf den Boden. Die Arme neben dem Körper, die Handflächen nach unten. Geschlossene Augen erhöhen die Aufmerksamkeit nach innen.

Abb. 5: Die Füße ein wenig anspannen. Die Fußspitzen in Richtung Kopf zeigend, erhöhst du die Muskelanspannung von der Wade bis zu den Gesäßmuske

Abb. 6: In dieser Kraft beginnst du mit dem Einatmen die gestreckten Beine und gleichzeitig den Kopf zu heben – ohne die Schultern vom Boden mit zu heben.

Während des Ausatmens Beine und Kopf wieder ablegen.

Du achtest dabei besonders auf deine Lendenwirbel, die gut am Boden liegen müssen – um ein Hohlkreuz zu vermeiden.

Einatmen – Beine und Kopf nach oben

Ausatmen – Beine und Kopf ablegen

Dritter  Tibeter

Herzen öffnen, Horizonte erweitern …

Abb. 7: Du kniest mit aufgerichtetem Körper von den Knien bis zum Scheitel. Die Zehenspitzen sind wegen des besseren Gleichgewichtes aufgestellt, die Knie schulterbreit auseinander placiert.

Abb. 8: Handflächen werden hinten angelegt im Oberschenkel – Gesäßmuskelbereich. Denn später benötigst du dort ein wenig „Nachdruck“, wenn du den Beckenbereich nach vorn schieben willst.

Abb. 9: Kopf senken, ausatmen. Danach einatmend gleichzeitig in sanfter, harmonischer Bewegung Beckenbereich nach vorne, so weit es geht, den Brustbereich dehnen, das Kinn bleibt bis zum Schluss in Richtung Brust. Dann lässt du den Kopf sanft nach hinten sinken, Mund leicht geöffnet. Mit der Ausatmung kehrst du wieder zurück in die Ausgangshaltung. Dann wieder Kopf senken und so fort.

Abschließend streckst du die Zehen wieder aus, senkst das Gesäß auf die Fersen, die Stirn zu Boden, die Hände nach hinten. Mit den Handflächen nach oben.

Mit dem Einatmen lenkst du deine Aufmerksamkeit in den Nierenbereich und fühlst, wie sich dieser Körperbereich dehnt.

Nach einiger Zeit richtest du deinen Oberkörper Wirbel für Wirbel langsam auf und legst die Unterarme mit den Handflächen nach oben auf die Oberschenkel.

Einatmen – nach hinten beugen Ausatmen – aufrichten

Vierter  Tibeter!

Brücken in innere und äußere Welten

Abb. 10: Du sitzt mit gestreckten Beinen aufrecht, dein Körper bildet einen rechten Winkel.

Handflächen zum Boden, Fingerspitzen nach vorne, rechts und links neben deinen Oberschenkeln, nähe Hüftgelenk.

Die Beine hüftbreit auseinander, Füße parallel, Zehen gerade nach vorne.

Oberkörper, Hals und Nacken sind aufrecht, als würden von deinem Scheitel Seidenfäden ausgehen, die dich nach oben ziehen.

Abb. 11: Du neigst ausatmend den Kopf zur Brust und erhebst einatmend deinen Körper vom Boden, indem du dich auf deine Hände stützt und die Knie nach vorne schiebst. Am Schluß sinkt behutsam der Kopf bei geöffnetem Mund nach hinten.

Einatmen – hochkommen Ausatmen – zurück in Ausgangsstellung

Abb. 12: Zur Entspannung ziehst du die Knie an, hängst die Oberarme so weit wie möglich über die angezogenen Knie und lässt den Kopf nach vorn hängen.

Fünfter Tibeter

Himmel und Erde verbinden

Abb. 13: Die Übung beginnt in der Bauchlage. Die Stirn berührt den Boden. Deine Zehenspitzen sind aufgestellt, die Hände rechts und links auf die Handflächen gestützt, unterhalb der Schultergelenke.

Während du langsam ausatmest hebst du Kopf, Schultern, Rumpf, Ober- und Unterschenkel vom Boden.

Abb. 14: Du bildest mit deinem Körper einen schönen Bogen nach oben, stehst dann auf deinen Handflächen der gestreckten Arme und auf den Zehenspitzen.

Mit der Einatmung hebst du das Gesäß zum Himmel. Die Fersen ziehst du in Richtung Boden, dein Kinn in Richtung Brustbein.

Einatmen – hochkommen Ausatmen – zurück in Ausgangsstellung

Anleitungsvideo:

https://youtu.be/qg7qF49ja4I

 

IMPORTANT: 

The information does not replace professional advice or treatment by trained and recognized physicians.

Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte.

 

Categories
Leben

Die erschreckende Studie von Dr. Jones beweist: Krebspatienten ohne Chemotherapie leben länger und viel gesunder

Die erschreckende Studie von Dr. Jones beweist: Krebspatienten ohne Chemotherapie leben durchschnittlich noch 12,5 Jahre, mit Chemotherapie nur noch durchschnittlich 3 Jahre!

Auch Brustkrebspatientinnen überleben viermal länger ohne jegliche schulmedizinische Behandlung, als wenn sie einer Behandlungen wie Amputation, Chemotherapie oder Bestrahlung zustimmen.

Der kalifornische Professor Dr. Jones hat in einer Studie über 25 Jahre herausgefunden: Chemotherapie, so schrecklich die Nebenwirkungen auch sind, ist kein wirkungsvolles Heilmittel gegen Krebs, sondern nur dazu da, die Konten der Ärzte und Pharmakonzerne zu füllen.

Doch wo findet man die Ergebnisse solcher wichtigen Studien in den Medien?

Was viele Erkrankte mit der Diagnose Krebs allzu gerne außer Acht lassen: Die Pharmaindustrie ist eine Industrie und wie jede Industrie geht es nur um Profite und nicht um das Wohl des Patienten. Sogar die Schulmedizin weiß, dass Chemotherapie nur in 2 Prozent aller Krebsarten wirkungsvoll ist und dennoch ist sie aus finanziellen Erwägungen das Mittel der Wahl bei sämtlichen Krebspatienten.

Eine Serie Chemotherapie kostet 40.000 bis 60.000 €. Tatsächlich hoch wirkungsvolle alternative Heilungsmethoden kosten nur einen winzigen Bruchteil davon. Was interessiert angesichts solcher Summen denn noch das Leben und Leiden der Krebspatienten?

Auch ohne diese Studie von Dr. Jones habe ich leider nur allzu oft erlebt, dass Krebspatienten, die eine Chemotherapie über sich ergehen ließen, oft sehr schnell und sehr grausam gestorben sind. Währenddessen lebten Menschen, die an Krebs erkrankt sind und Selbstverantwortung für ihre Heilung übernommen haben, viel länger und viele von ihnen sind mit der Hilfe von alternativen Heilmethoden zum Erstaunen der Schulmediziner wieder vollständig geheilt worden.

Die milliardenschweren Parmakonzerne versuchen alles, um zu verhindern, dass solche Informationen an die Öffentlichkeit geraten. Unsere Leitaffen/Politiker sind sowie schon längst Marionetten in deren Hände, die nach der Pfeife des Geldes tanzen. In den Vereinigten Staaten nutzt man mittlerweile sogar beliebte Serien aus, die unverhohlen Werbung für Chemotherapie bei Krebs machen. Ich könnte jedes Mal, wenn ich so etwas sehe, einfach nur noch kotzen. So ein Verbrechen müsste unter Höchststrafe verboten werden!

Zum Glück bieten auch in Deutschland immer mehr Ärzte, denen das Wohl der Patienten mehr am Herzen liegt, als ein gefüllter Geldbeutel, sehr wirkungsvolle alternative Heilmethoden gegen Krebs an. Ihnen gilt mein ganzes Lob und mein Dank. Wenn Sie an Krebs erkrankt sind, suchen Sie diese Ärzte auf. Es sei denn, sie wollen einen wirklich langsamen, grausamen und qualvollen Tod sterben.

Weder die Rate an Krebs noch Brustkrebs wurde jemals durch unsere ach so fortschrittliche, profitgeile Medizin gesenkt – im Gegenteil. Man kann den Frauen beinahe schon raten, nicht zu einer Mammographie zu gehen, damit sie eine längere Lebenserwartung haben. Ich gehe jedenfalls niemals zu einer Mammographie, denn dessen Strahlen sind krebserregend.

 

Categories
Leben

Ein Priester, der 20 Jahre studierte, Aloe Vera sagt, dass Krebs geheilt werden kann!

Romano Zago hat zwei Bücher zum Thema Krebs natürlich heilen veröffentlicht. Sein Buch „Cancer Can Cured“ konzentriert sich auf natürliche Wege, die Krankheit zu überwinden.

Zago’s anderes Buch „Aloe Is not Medicine, And Yet It Cures“ konzentriert sich auf die Aloe Vera Pflanze und ihre unglaubliche Fähigkeit, Krankheiten zu heilen.

Pater Romano behauptet, er habe Krebs bei vielen Patienten während seiner langen Karriere geheilt, und seine Bücher sind voll von erstaunlichen Fallstudien und Testamenten von Menschen, denen er geholfen hat, Krebs zu bekämpfen.

Das spezielle Verfahren, das er verwendet, heißt Das Aloe Arborescens Protokoll und nachdem es in Brasilien erfunden wurde, wird es jetzt auf der ganzen Welt verwendet.

Es konzentriert sich auf die heilende Kraft der Aloe-Vera-Pflanze und ihre Fähigkeit, das Immunsystem so zu stärken, dass es Krebszellen abtötet. Das Buch beschreibt, wie man das Protokoll zu Hause verwendet, hier ist die Beschreibung aus dem Buch, wie man die Lösung macht.

Das Rezept benötigt die Aloe arborescens Pflanze, die stärker ist als reine Aloe Vera. Wenn Sie diese Pflanze in Ihrem Land nicht finden können, können Sie Aloe Vera verwenden.

300 g waschen Aloe Blätter und entfernen Sie die Dornen, dann schneiden Sie sie auf Stücke und mischen Sie sie mit 500 g. von rohem Honig und 6 Esslöffel eines starken alkoholischen Getränks in einem Mixer. Wenn Sie keinen Alkohol trinken, verwenden Sie die gleiche Menge Apfelessig. Mischen Sie für ein paar Minuten, dann übertragen Sie die Mischung in ein Glas und halten Sie es im Kühlschrank.

Anwendung: 

Nehmen Sie 1-2 Esslöffel der Mischung 30 Minuten vor den Mahlzeiten 3 mal am Tag. Schütteln Sie das Glas oder die Flasche vor dem Verzehr gut. Zu Beginn empfehlen wir, 3 Teelöffel pro Tag einzunehmen und dann die Dosis zu verdoppeln.

Die Mischung sollte etwa 10-12 Tage dauern. Beenden Sie es, machen Sie dann eine 10-tägige Pause und wiederholen Sie den Vorgang bei Bedarf. Die Behandlung kann mit konventionellen Krebstherapien sicher angewendet werden. Die 10-tägige Pause wird aufgrund der geringen Toxizität der Aloe empfohlen, aber wenn Sie es ertragen können, können Sie sogar die Pause überspringen. “

 

IMPORTANT!!!

The information does not replace professional advice or treatment by trained and recognized physicians. Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte.

 

Categories
Leben

Chemo bescherte Mann beinah den Tod. Dann heilte Cannabis-Öl seinen Krebs!

Der 50. Geburtstag hielt für Darren Miller eine hässliche Überraschung bereit. Seine Ärzte eröffneten ihm, Lunge und Herzbeutel seien von Krebs befallen. Er habe noch ungefähr ein Jahr zu leben, sagten sie – und das auch nur mit Chemotherapie!

Doch der Mann aus Illinois wollte von Todesurteilen nichts hören. Zusammen mit seiner Frau zog er nach Kalifornien, wo es legal ist, mit Cannabis-Öl zu arbeiten. Er lernte sogar, es selber zuzubereiten.

Wie sieht es jetzt aus, sieben Monate später? Miller ist krebsfrei, und die Blasen an Händen und Füßen, die ihm die Chemotherapie zugefügt hatte, gehören der Vergangenheit an. Auf Wunsch kann er die medizinischen Unterlagen vorlegen, die beweisen, dass er wieder kerngesund ist.

»Heute sagt man mir, dass ich völlig krebsfrei bin. Ich rede hier nicht von Remission. Ich habe meinen Krebs geheilt!«, erklärt er. »Führe ich das auf das Cannabis-Öl zurück? Absolut. Und führe ich das auf die Chemotherapie zurück? Auch diese Frage muss ich wohl mit Ja beantworten. Ich habe beides absolviert.«

Mann besiegt Krebs und macht sich jetzt für Cannabis-Programme stark!

Wie so viele andere vor ihm setzt sich Miller nun dafür ein, Cannabis-Öl zur Behandlung bestimmter Krankheiten zuzulassen. Einige Menschen verweigern eine Chemotherapie völlig, andere machen es wie Miller und arbeiten parallel zur Chemotherapie ergänzend mit Cannabis-Öl. Wie man sich vorstellen kann, ändern sich die Dinge zum Besseren, wenn Cannabis-Öl ins Spiel kommt. Dass es sehr viel für die Gesundheit tut, ist unstrittig.

Miller, der inzwischen wieder in Illinois lebt, glaubt so sehr daran, dass Cannabis-Öl eine schlechte Diagnose in eine gute umwandeln kann, dass er ein Programm entwickelt hat, das anderen hilft, die sich in einer ähnlichen Lage wie er damals befinden. Er lobt die heilende Wirkung des Cannabis-Öls in den allerhöchsten Tönen und begnügt sich nicht damit, andere auf diese Behandlungsmethode aufmerksam zu machen. Er will den Menschen auch den Zugang zum Cannabis-Öl erleichtern. Mehr über Miller können Sie auf seiner Facebook-Seite erfahren.

»Wir stellen nur kleine Mengen her, damit wir einen Vorrat haben, und unterweisen andere in der Herstellung«, sagt Miller. »Denn wenn man Zugang zu irgendeiner Form von Cannabis hat, finden Sie auf meiner Website Links, wo man lernen kann, das Öl bei sich zu Hause herzustellen und so sein Leben zu retten.«

Wie bereits gesagt, machen immer häufiger Geschichten wie diese die Runde. Die Menschen wissen, dass Chemotherapie nicht die einzige Antwort ist (wenn es denn überhaupt eine ist) und dass es natürliche und funktionierende Therapien gibt, die nichts mit den fragwürdigen Methoden von Big Pharma zu tun haben.

Miller ist kein Einzelfall, auch andere haben ihren Krebs mit Cannabis-Öl besiegt!

Diese Alternativtherapien haben beim dreijährigen Landon Riddle aus Utah geholfen. Bei dem Kleinen war Leukämie festgestellt worden, aber er vertrug die Chemotherapie nicht. Täglich musste er sich Dutzende Male übergeben, und sein Appetit verließ ihn völlig. Seine Familie beschloss, es mit Cannabis-Öl als Therapie zu versuchen. Sie zog um nach Colorado, wo diese Behandlung legal ist. Der Rest ist Geschichte, wie es so schön heißt.

Zu Beginn der Behandlung hatte Landon Dutzende Tumore in der Brust, aber schon nach wenigen Tagen ging es ihm besser, und er erholte sich den Berichten zufolge prächtig. Er unterzieht sich noch immer Chemotherapien, aber deutlich seltener, nämlich nur noch einmal pro Monat. Das Zusammenspiel von reduzierter Chemotherapie und Cannabis-Öl konnte das Todesurteil für diesen kleinen Jungen abwenden.

Und damit nicht genug.

Magenkrebs! Keine zwei Jahre mehr zu leben! Das war die Diagnose, die David Hibbitt bekam. Als Chemotherapie, Operationen und Strahlentherapie seinen Gesundheitszustand nicht bessern konnten, las sich der 33-jährige Brite schlau, was Cannabis-Öl angeht, und begann mit einem starken therapeutischen Öl namens »Phoenix Tears« zu arbeiten. Heute ist er krebsfrei.

»Ich hatte das Gefühl, die Chemo bringe mich um und ich habe nichts mehr zu verlieren«, sagt Hibbitt. »Ich wollte nicht akzeptieren, dass ich sterben muss.«

Geschichten wie diese – sowie veröffentlichte und von der US-Regierung als authentisch anerkannte Studien – zeigen, dass Behandlungsansätze wie die mit Cannabis-Öl Leben retten und Krebs besiegen können. Leider gelten diese Methoden jedoch noch immer als unbewiesen oder sogar als gefährlich. Deshalb erhalten Krebspatienten weiterhin Chemotherapien, die den Körper schwächen und zerstören, anstatt einer Behandlung, die den Körper stärkt und den Krebs auf natürliche Weise zerstört.

 

Categories
Leben

Graviola ist 10.000 mal wirksamer gegen Krebs als Chemotherapie!

Seit den 1940er Jahren wird die auch als Stachelannone, Guanabana und Sauersack bezeichnete Pflanze wissenschaftlich untersucht.

Mittlerweile lassen einige Studien durch vielversprechende Ergebnisse aufhorchen.

In diesem Artikel erhalten Sie umfangreiches Hintergrundwissen, welche Vorteile die Graviola im Kampf gegen Krebs bietet.

Das aktuelle Krebs Szenario!

Die letzten erhobenen Daten zeigen, dass Krebs weltweit auf dem Vormarsch ist. Bei 14,2 Millionen Menschen wurde im Jahr 2012 Krebs neu diagnostiziert, von denen 8,2 Millionen ihren Kampf gegen diese Krankheit verloren.

Krebs ist ein lebensbedrohlicher Gesundheitszustand, der durch die abnorme Teilung von Körperzellen ausgelöst wird. Die gemeinsamen Anzeichen von Krebserkrankungen sind Gewichtsverlust, Husten, abnorme Blutungen, Veränderung im Stuhlgang und viele andere.

Krebs kann mit Graviola behandelt werden!

Vorsorgeuntersuchungen sind nützlich, um Krebs so früh wie möglich zu erkennen. Oft entscheidet, wie schnell Krebs erkannt wird über den Behandlungserfolg. Wenn ein Tumor operiert werden kann, so ist das meistens die schnellste und beste Lösung für den Patienten.

Bei manchen Krebsarten können jedoch keine Operationen durchgeführt werden. Auch Chemo- und Strahlentherapie sind nicht für jeden Erkrankten geeignet. An dieser Stelle kann Graviola, als natürliche Therapie dem Körper helfen wieder gesund zu werden.

Standardtherapien haben viele Nebenwirkungen!

Die heutigen Krebstherapien wie Chemo- und Strahlentherapie, haben viele negative Effekte auf den Körper und sind sehr teuer. Die Nebenwirkungen, wie Muskelschmerzen, Unwohlsein, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Durchfall und Zittern sind leider unbestreitbar.

Die hohen Kosten und Nebenwirkungen im Zusammenhang mit konventionellen Krebstherapien haben viele Forscher animiert nach alternativen Heilmitteln und Behandlungen für Krebs zu suchen.

Was ist Graviola?

Graviola ist eine saftige Frucht von Annona muricata, einem 3 bis 5 Meter hohem immergrünen Baum. Von den Blättern bis zum Stamm, wird jeder Teil dieser Pflanze verwendet, um natürliche und pharmazeutischer Medikamente herzustellen.

Der eigentliche Ursprung der Stachelannone ist unbekannt, die Pflanze ist jedoch in den tropischen Regionen Süd- und Mittelamerikas weit verbreitet.

Der Sauersack kann in Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit angebaut werden. Die Pflanze liebt warmes, tropisches Klima. Schon Temperaturen unter 5 Grad Celsius können zu erheblichen Schäden an den Blättern und Früchten führen.

Der Geschmack dieser Frucht ist vergleichbar mit einer Mischung aus Erdbeeren und Ananas sowie einer darunter liegenden cremigen Füllung aus Banane.

Guanabana wird verwendet, um eine Vielzahl von Erkrankungen wie Infektionen, die von Bakterien und Parasiten herrühren zu kurieren. Manche Menschen nehmen Graviola, um sich zu entspannen und die Auswirkungen von Stress zu lindern.

In den letzten Jahrzehnten wurden in mehreren Studien viele Vorteile der Pflanze im Kampf gegen Krebs gefunden.

Studien zur Graviola-Krebs-Therapie!

Die Universität von Nebraska führte vor kurzem eine eingehende Untersuchung zu den Krebs bekämpfenden Eigenschaften der Stachelannone durch.

Das Team bestand aus erfahrenen Professoren und Forschern aus der Biochemie. Sie testeten ob Graviola das Wachstum von Bauchspeicheldrüsenkrebszellen hemmen kann. Die Ergebnisse waren positiv, vor allem bei Bauchspeicheldrüsen-Tumoren.

Bereits im Jahr 2011 veröffentlichte die Virginia Tech Zeischrift eine Studie, in der sich zeigte, dass Stachelannone das abnorme Wachstum von Brustkrebs auslösenden Zellen stoppen kann ohne schädliche Nebenwirkungen auf die gesunden Zellen.

Noch wichtiger war die Erkenntnis, dass die regelmäßige Aufnahme von Guanabana Saft die Ausbreitung von Tumoren reduzieren oder sogar ganz verhindern kann.

Das Memorial Sloan-Kettering Krebs Zentrum entdeckte mehrere gesundheitliche Vorteile von Graviola bei der Behandlung von Krebs. Darüber hinaus hat Guanabana mehrere antivirale Eigenschaften.

Graviola gegen Krebs: ein entscheidender Beweis!

Eine erstaunliche Studie aus dem Jahr 2002 zeigt, wie stark Stachelannone den meisten Krebsarten entgegenwirkt. Die Studie wurde von einigen der weltweit renommiertesten Wissenschaftler aus Japan durchgeführt.

In der Untersuchung wurden verschiedene Acetogenine, die in einer Vielzahl von Annonen Gewächsen, zu der Graviola gehört vorhanden sind geprüft.

Zuerst wurden Mäuse mit Lungenkrebs verursachenden Zellen geimpft. Ein Drittel von ihnen wurde nichts gegeben, während ein weiteres Drittel mit einem fortgeschrittenen Chemotherapie-Medikament (Adriamycin) behandelt wurde und der Rest bekam Annonacin, einen Inhaltsstoff von Graviola, in einer Dosierung von 10 mg/ kg.

Nach 14 Tagen, war in der Gruppe der unbehandelten Tiere nur noch eines von sechs Tieren am Leben. In der Gruppe, die mit Adriamycin behandelt wurde, zeigte sich eine Verkleinerung der Tumormasse um 54,6 % gegenüber der Kontrollgruppe. Jedoch waren 50 % der Tiere aufgrund der Toxizität gestorben.

Die Mäuse der Annonacin Gruppe lebten alle. Die Tumore waren um 57,9 % kleiner als bei der Kontrollgruppe. Diese Ergebnisse sprechen klar für die Wirksamkeit von Graviola bei der Krebsbehandlung.

Graviola ein Heilmittel mit langer Tradition!

Guanabana ist eine traditionelle Heilpflanze, die seit Jahrhunderten von den Indianern in Südamerika genutzt wird. Der Tee aus den Graviola-Blättern wird als natürliches Heilmittel für Leber- und Magenbeschwerden in den Amazonasgebieten verwendet.

Aus der langen Anwendungsgeschichte bei den Indianern stammen die ersten Hinweise, dass Guanabana ein potentielles Heilmittel für Krebs sein könnte.

Diese Heilpflanze wird von den Ureinwohnern der karibischen Inseln bei Schlafproblemen verwendet. Dazu stopften sie die Blätter der Guanabana in ihr Kissen, um den Schlaf zu verbessern. Andere verwenden den Graviola Tee, um tief und erholsam zu schlafen.

In Peru werden die Blätter genutzt, um Entzündungen der Muskeln und Schleimhäute zu heilen. Auch bei Erkältungskrankheiten wurde der Guanabana Tee verwendet, um die Atemwege von Schleim zu befreien.

In den verschiedenen Teilen Südamerikas gilt Graviola als ein wirksamer Weg, um Skorbut zu behandeln. Die Blätter und Rinde sind bei Schlafstörung ein effektives Hausmittel.

Schulmedizin 

Die Schulmedizin schätzt die krebsbekämpfenden Fähigkeiten von Graviola. Viele Pharma-Konzerne untersuchen derzeit die Inhaltsstoffe der Stachelannone um daraus chemische Verbindungen zu extrahieren.

Graviola 10.000 mal wirksamer gegen Krebs als Chemotherapie!

Die Stachelannone kann weit effektiver als die fortgeschrittenste, moderne Chemotherapie sein. Das klingt auf den ersten Blick vielleicht erstaunlich, jedoch eine Studie aus dem Jahr 1996 liefert die Erklärung dazu.

Das „Journal of Natural Products“ berichtete, dass Guanabana zytotoxische Substanzen enthält, die Krebszellen tatsächlich 10.000 mal effektiver vernichten, als das übliche Chemo-Therapie-Medikament Adriamycin.“

Untersuchungen der Purdue Universität in Kalifornien ergaben, dass die Acetogenine der Stachelannone selektiv das Wachstum der Krebszellen hemmte.

Vorteile von Graviola gegenüber Chemotherapie!

  • greift Krebszellen an ohne Nebenwirkungen für gesunde Zellen
  • stärkt das Immunsystem und schützt vor Infektionen
  • die Patienten fühlten sich während der Behandlung zuversichtlich und fit

Graviola Rezept !

Die von Experten empfohlenen Rezepte für die Krebsbehandlung sind Säfte und Tees. Hier ein Rezepte aus Südamerika für einen schmackhaften Guanabana Saft:

Zutaten:

  • 3 Tassen Wasser,
  • 1 Teelöffel des Vanille,
  • 2 Teelöffel frischer Zitronensaft,
  • 1 Teelöffel geriebener Muskatnuss,
  • 1 reife Guanabana,

Anleitung!

Sobald Sie die Zutaten haben, schälen Sie die Frucht. Dann legen Sie das Fruchtfleisch in eine große Schüssel und entfernen die Samen. Das Fruchtfleisch pürieren Sie dann im Mixer.

Fügen Sie nun eine Tasse Mineralwasser, Milch, Honig, Vanille, Zitronensaft und schließlich Muskatnuss hinzu.

Nun schlagen Sie das Ganze mit einem Schneebesen und geben Eis hinzu. Der Guanabana Saft ist schmeckt gekühlt besonders frisch und lecker.

Erstaunliche gesundheitliche Vorteile von Graviola!

Stachelannone hat eine Vielzahl von positive Eigenschaften für die Gesundheit. Die Heilpflanze wird traditionell als eine Medizin für die Behandlung von Krankheiten der Lunge, Leber, Magen und Bauchspeicheldrüse verwendet.

Außerdem ist Stachelannone ein perfektes Mittel um innere Angst, Depression und Nervosität zu mindern.

Verbessert das Immunsystem!

Ein gesundes Immunsystem ist unerlässlich, um einen optimalen Gesundheitszustand zu erreichen. Ein gesundes Immunsystem hilft nicht nur bei der Abwehr von Krankheiten, sondern verhilft auch zu hoher körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit.

Die regelmäßige Verwendung von Stachelannone soll das Immunsystem stärken und unterstützen. Deshalb ist die tägliche Verwendung von Graviola für Menschen mit einem schwachen Immunsystem sehr empfehlenswert. Ein leistungsfähiges Immunsystem ist auch die beste Versicherung gegen Krebs.

Diabetes!

Es gibt eine Verbindung zwischen Diabetes und Krebs, dass zeigen immer mehr wissenschaftliche Untersuchungen. Insbesondere Diabetes 2 fördert offenbar die Entwicklung von Krebszellen.

So zeigte sich in einer 16 Jahre andauernden amerikanischen Studie mit einer Million Teilnehmern, dass an Diabetes leidende Frauen bis zu 45 % häufiger an Brustkrebs erkrankten als Nichtdiabetikerinnen. Auch bei Darmkrebs und anderen Krebsarten zeigte sich eindeutig ein Verbindung von Diabetes zu Krebs. Bei Männern war die Korrelation beider Vorkrankheiten genauso statistisch belegbar.

Deshalb sind die Krebs bekämpfenden Eigenschaften von Graviola nicht von den anti-diabetischen zu trennen.

Diabetes hat sich in den letzten Jahren zu einer weltweiten Epidemie entwickelt. Immer mehr und immer mehr jüngere Menschen leiden an Diabetes 1 und 2. Die Ursachen liegen in falscher Ernährung und vielen chemischen Stoffen, denen die Menschen heutzutage ausgesetzt sind.

Seit vielen Jahrhunderten wird Graviola in Südamerika als natürliches Heilmittel zur Regulierung des Blutzuckerspiegels bei Diabetikern verwendet. Graviola hilft den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren und schützt die Bauchspeicheldrüse vor weiterem Verfall. So beginnen die Insulin produzierenden Zellen wieder besser zu arbeiten.

Verbessert das Verdauungssystem!

Graviola fördert eine gesunde Verdauung, weil die Frucht die reibungslose Darmpassage der Nahrung fördert. Für Menschen mit Verstopfung ist die Frucht eine wahrer Segen.

Antioxidans!

Graviola ist ein starkes Antioxidans. Die Heilpflanze verhilft der Haut zu einem strahlendem Aussehen. Falten und dunkle Kreise unter den Augen werden vermindert.

Erhält die Energieniveaus im Körper!

Wenn Sie sich müde fühlen nach einem harten Arbeitstag, dann trinken Sie ein Glas Graviola Saft oder eine Tasse Tee und Sie bekommen sofort einen Energieschub.

Gicht!

In mehreren Studien hat sich Graviola als natürliches Heilmittel für Gicht erwiesen.

Rückenschmerzen!

Wenn Sie chronische Rückenschmerzen haben, dann ist es vorteilhaft für Sie, ein Glas Guanabana Saft täglich trinken, um Ihre Rückenschmerzen und Rheuma zu erleichtern.

Mögliche Nebenwirkungen von Graviola!

Graviola ist eine natürliche Heilpflanze mit erstaunlichen gesundheitlichen Vorteile. Sie wird nicht schaden, wenn sie in Form von Säften und Tees eingenommen wird.

Nehmen Sie Graviola jedoch während der Schwangerschaft und der Stillzeit nicht ein.

Wie Sie Graviola nutzen können!

Graviola ist in Form von Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich. Oder Sie fügen zwei bis drei Guanabana Blätter einem Kräutertee hinzu.

Wenn Sie diese Frucht in Form von Tabletten oder Kapseln verwenden, dann schauen Sie bitte die Packungsanleitung genau an.

Fazit zu Graviola gegen Krebs!

Stachelannone hat sich in mehreren Studien als starke krebshemmende Nahrungsergänzung erwiesen. Im Vergleich zur Chemotherapie hat Graviola viele Vorteile, weil die Heilpflanze nur sehr geringe Nebenwirkungen besitzt.

Dafür greift sie jedoch Krebszellen effektiv an und stärkt das Immunsystem enorm. Das sind wichtige Vorteile bei einer alternativen Krebsbehandlung. Die Verwendung von Graviola gegen Krebs kann nicht schaden jedoch einen hohen Nutzen haben

Categories
Leben

Dies ist der Grund, warum Mikrowellenöfen in Russland verboten sind!

Wie wäre dein Leben, wenn du keine Mikrowelle hättest? Während deine Mikrowelle dir sicherlich Zeit spart, zerstört sie langsam deine Gesundheit? Mikrowellen ziehen nicht nur die meisten ungesunden, nährstoffarmen Lebensmittel an, sondern setzen Familien auch elektromagnetischer Strahlung aus , die die Wände und den menschlichen Körper durchdringt.

Das elektromagnetische Feld (EMF), das von gewöhnlichen Haushaltsmikrowellen erzeugt wird, hat Russland in der Vergangenheit ernst genommen. Nach gründlicher Untersuchung der gesundheitlichen Auswirkungen von Mikrowellen-EMFs stellte Russland 1976 fest, dass Mikrowellen für ihr Volk gefährlich sind. In diesem Jahr verbot Russland die Geräte, um ihre Bürger zu schützen.

Mikrowellenstrahlung durchdringt Haushalte!

Die Radiofrequenzstrahlung, die von Mikrowellen emittiert wird, bleibt nicht in dem Mikrowellenofen enthalten. In der Tat hat die FDA ihre eigenen Sicherheitsstandards, die die Menge an Mikrowellen begrenzen, die während ihrer gesamten Lebensdauer aus einem Ofen austreten können. In den USA ist jede Mikrowelle, die über 5 Milliwatt (mW) Mikrowellenstrahlung pro Quadratzentimeter bis zu 2 Zoll von der Ofenoberfläche abgibt, fehlerhaft und gefährlich.

Wird diese Strahlung in der realen Welt wirklich von Haushalt zu Haushalt gemessen? Höchstwahrscheinlich nicht, und die Verbraucher werden dazu gebracht zu glauben, dass diese New-Age-Methode für ihren Körper sicher ist. Ein handgehaltenes EMF-Messgerät kann verwendet werden, um Haushaltsmikrowellengeräte auf Radiofrequenzstrahlung zu prüfen. Wenn eine Mikrowelle angeschaltet wird, kann ihre nichtionisierende Strahlung die Wände durchdringen und den menschlichen Körper durchdringen. Im Mai 2011 stufte die Weltgesundheitsorganisation diese EMF-Exposition als krebserzeugend der Klasse 2B ein.

Mikrowellen scheinen schnell und einfach, aber wie sie Nahrung zubereiten, ist weit entfernt von dem, was der Körper als natürlich erkennen würde . Wenn Nahrungsmittel in Mikrowellen gekocht werden, sind die Moleküle Energiewellen ausgesetzt, die mit einer Geschwindigkeit von 2,4 Milliarden Mal pro Sekunde vibrieren. dies bewirkt, dass die Nahrungsmittelmoleküle bei sehr hohen Frequenzen in Resonanz treten. Die Lebensmittelmoleküle erzeugen schnell Wärme von innen, wo Wasser vorhanden ist. Diese Kochmethode unterscheidet sich auffallend von einem Konvektionsofen, der eine langsame Wärme abgibt, die das Essen von außen erwärmt.

Mikrowellen verändern die Art der Nahrung und verringern den Nährwert Mikrowellenöfen andererseits erhitzen das Essen von innen nach außen, verändern die Natur der Nahrung und verformen die Strukturen der Nahrungsmittelmoleküle. Deshalb verlieren Mikrowellennahrung 60 bis 90 Prozent ihres Nährwerts. Tatsächlich zerfallen die Aminosäuren in Milch und Getreidekörnern in krebserregende Substanzen, nachdem sie durch eine Mikrowelle gebracht worden sind. Wenn Fleisch durch die Mikrowelle gegeben wird, bildet sich ein Karzinogen namens d-Nitrosodientanolamine. Wenn Früchte Mikrowellen ausgesetzt werden , zerfällt ihr Glucosid- und Galactosidgehalt in karzinogene Substanzen.

Wenn Lebensmittel in Kunststoffbehältern erhitzt werden, können sich die Chemikalien aus dem Kunststoff erhitzen und in das Lebensmittel eindringen. Bekannte Karzinogene und endokrine Disruptoren, wie BPA, Phthalate, Polyethylen-Terpthalat (PET), Benzol, Toluol und Xylol, können direkt in Mikrowellen-Nahrungsmittel gelangen.

Russlands Warnung an die Welt!

Die Berliner Forschung von 1942 untersuchte die Gesundheitsrisiken von Mikrowellen-Lebensmitteln; Dies war die gleiche Forschung, die Russland dazu führte, 1976 die Geräte zu verbieten. Das Verbot wurde schließlich aufgehoben, um den Freihandel mit dem Westen zu fördern; Die Probleme mit Mikrowellen sind jedoch immer noch die gleichen. Russland hat schließlich eine internationale Warnung für Mikrowellen und Mobiltelefone herausgegeben, die ähnliche Frequenzen freisetzen, die biologische und Umweltgefahren verursachen.

Die gute Nachricht ist, dass der Übergang von einer Mikrowelle zu einem Konvektionsofen einfach ist. Dampfer oder Turboöfen sind auch gute Alternativen. Es ist viel sicherer, das Essen durch Konvektion auftauen zu lassen und natürlich kochen zu lassen, um die ernährungsphysiologischen Eigenschaften des Nahrungsmittels nicht zu beeinträchtigen und seine natürliche molekulare Chemie zu verändern. Es ist wichtig, daran zu denken, dass Nahrung Informationen für die Zellen ist, und wenn der Körper nicht mehr erkennt, was hineingeht, kann er keine Nahrung mehr verwenden, die nicht mehr da ist.

 

Categories
Leben

Das Wunder für unsere Gesundheit: Essig-Fussbad lässt Krankheiten verschwinden!

Wir können an dem starken Duft erkennen, dass der Apfelessig viele biologisch aktive Verbindungen und Substanzen enthält, die ihm die Fähigkeit verleihen, Keime und Bakterien zu töten und zu eliminieren, die für unseren Organismus sehr bedrohlich sind. Apfelessig kann dir erstaunliche Vorteile bieten, wenn du ihn einmal in der Woche benutzt- und dass nur wenn er mit deinen Füsse in Berührung kommt, egal wie seltsam das klingt, es funktioniert wirklich!

Es hat einen etwas intensiven Geruch, den nicht jedermann mag, aber trotz seines Geruchs ist er in der Lage, die Keime und Bakterien, die unseren Körper und unseren Organismus betreffen, zu zerstören und zu beseitigen. Wenn du dich in dieser Situation befindest, musst du nur deine Füße in einer Mischung aus Wasser und Apfelessig in gleichen Mengen einweichen. Es wird empfohlen, warmes Wasser zu verwenden, da du deine Füße für 45 Minuten in der Mischung einweichen musst und dann Bimsstein verwenden, um deine Füße zu peelen. Wenn Sie noch mehr über die Vorteile dieser Mischung und deren Zubereitung erfahren möchtest, lese einfach weiter.

Das Wunder für unsere Füße!

Die wichtigste Zutat in dem Rezept, das wir dir hier zeigen werden ist der Apfelessig, aufgrund seiner wohltuenden Eigenschaften. Die Behandlung mit dem Einweichen deiner Füße in der Mischung aus Wasser und Apfelessig ist ein einfaches Fußbad. Du hast wahrscheinlich schon einmal von dieser beliebten Behandlung gehört, weil sie seit vielen Jahren verwendet wird, da sie die erstaunlichsten Effekte aller Fußbäder bietet. Der Apfelessig wird vor allem bei Verdauungsproblemen, Atemproblemen und zusätzlichem Gewichtsverlust verwendet. Er ist in der Lage, wunderbare Effekte und Vorteile zu bieten, wenn wir es richtig anwenden und es mit den richtigen Zutaten kombinieren

Das Fußbad mit dem Apfelessig wird mit Wasser gemischt, um einen Wärmeschock zu vermeiden, und es ist noch vorteilhafter, wenn wir es mit einigen Gewürzen, Kräutern oder aromatischen Salzen verstärken, dann werden weitere Vorteile geboten.

Der Hauptgrund dafür, diese Mischung aus Wasser und Apfelessig zu schaffen und unsere Füße darin einzutauchen, liegt darin, dass unsere Füße ständig an Sauerstoffmangel leiden und die Füße sich dort befinden, wo sich die meisten Keime angesammelt haben.

Wenn du deine Füße in diesem Bad mit Apfelessig einweichst, werden sie desinfiziert werden, deshalb werden keine Bakterien, Pilze oder Mikroben dort sein, um einen unangenehmen Geruch deiner Füße zu schaffen.

Wie man das Fußbad macht:

Gib Wasser in einen Topf heize es auf bis es lauwarm wird (15-18 Grad). Achte darauf, es nicht zu heiß zu machen, dann gieße Sie das Wasser in einen großen Behälter, in den deine Füße hineinpassen, um sie einzuweichen. Stelle sicher, dass du die gleiche Menge Apfelessig in den Behälter gibst. Wenn du einen angenehmen Duft haben möchtest, kannst du noch einige Tropfen ätherisches Öl hinzufügen, wir empfehlen dir Lavendelöl, das den Schlaf anregt und den Geruch deiner Füße verbessert. Weiche deine Füße 30-45 Minuten ein und dann kannst du ein Handtuch benutzen, um sie zu trocknen.

 

IMPORTANT!!!

The information does not replace professional advice or treatment by trained and recognized physicians. Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte.

 

Categories
Leben

Heimliche Entzündungen als Auslöser chronischer Erkrankungen wie Rheuma, Allergien, Diabetes oder Krebs!

Es fällt schwer, sich vorzustellen, dass eine Zahnfleischentzündung Auslöser eines Schlaganfalls sein kann. Oder dass ein Zusammenhang besteht zwischen einem Infekt und Rheuma. Nach neuen medizinischen Erkenntnissen können sogenannte „stille“ oder „heimliche“ Entzündungen tatsächlich zu chronischen Erkrankungen führen.

Stille Entzündungen!

Jahrelang spüren Sie nichts. Und ahnen nicht, dass eine Grippe, eine Verletzung, eine Zahnentzündung nicht richtig ausgeheilt ist. Bakterien und Viren breiten sich im Körper aus und attackieren die Organe. Eine stille Entzündung lebt im Verborgenen, schwelt Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte unbemerkt in Ihrem Inneren. Und dann kommt der Tag, an dem Sie morgens kaum aus dem Bett kommen, weil Ihre Gelenke so schmerzen.

Stille Entzündungen können Auslöser für viele Krankheiten sein: Gelenkbeschwerden, rheumatoide Arthritis, Diabetes, Fettstoffwechselstörungen, Allergien, Asthma, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Parkinson, Reizdarmsyndrom, Darmkrebs. In den USA sind weltweit am meisten Menschen von „stillen“ Entzündungen betroffen, weit über 75 %. Stille Entzündungen entstehen, wenn das Immunsystem, die Polizei in unserem Körper, nicht mehr adäquat auf Eindringlinge von außen reagieren kann – weil es geschwächt ist durch Ernährungsfehler, Übersäuerung, Übergewicht, Stress, Schlafmangel.

Risikofaktoren für stille Entzündungen sind auch Rauchen, zu viel raffinierter Zucker, frittierte Lebensmittel und Transfette, zu wenig Bewegung oder Vitamin-D-Mangel. „Chronische Entzündungen verhalten sich wie ein Vulkan.“, schreibt Silvia Bürkle in ihrem neuen Buch über „Anti-Entzündungs-Booster“. „Es brodelt lange Zeit im Inneren, aber von außen ist nichts zu sehen. Erst wenn der Vulkan aktiv wird und mit seiner Kraft die heiße Lava und Asche nach außen schleudert, wird die Gefahr sichtbar, und Handeln ist angesagt.“

Was tun, um stillen Entzündungen vorzubeugen?

Hippokrates hat einen guten Rat: „Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein.“ Vollwertige Ernährung ist der beste Schutz gegen Entzündungen. Obst und Gemüse liefern Radikalfänger – sogenannte Antioxidantien. Sie helfen, Brandherde zu löschen. Eine immunstärkende Wirkung wird insbesondere diesen Lebensmitteln zugesprochen: Ananas, Bärlauch, Basilikum, Brombeeren, Ingwer, Kamille, Kapuzinerkresse, Knoblauch, Kohl, Kümmel, Kurkuma, Meerrettich, Papaya, Sanddorn, Tomaten, Zimt, Zwiebeln. Wilde Blaubeeren spielen als Heilmittel eine besondere Rolle, schreibt Antony Williams in seinem Buch „Medical Food“: „Der Gehalt an Antioxidantien ist bei der wilden Heidelbeere höher als bei allen anderen Pflanzen der Welt.“ (Sie finden sie in den Kühltruhen des Supermarkts oder eines Bioladens).

Verzichten Sie möglichst auf rotes Fleisch, raffinierten Zucker und Auszugsmehl. Das Klebereiweiß Gluten aus Getreide, wie z.B. Weizen, Roggen, Gerste oder Dinkel, wirkt sich ungünstig auf den Darm aus und schwächt so auch das Immunsystem – wie Untersuchungen gezeigt haben. Der Heidelberger Arzt und Biochemiker Arnold Zilly empfiehlt, ganz auf glutenhaltiges Getreide zu verzichten. Er sagt, Gluten lege sich wie ein Film auf die Organe.

Zu den pflanzlichen Ölen, die gut vor Entzündungen schützen, gehören Hanf-, Lein- Walnuss- und Rapsöl. Oliven-, Schwarzkümmel- und Borretschöl enthalten außerdem Polyphenole, beim Kokosöl wirkt die Laurinsäure entzündungshemmend. Auch in Lachs, Makrele und Hering sind reichlich Omega-3-Fettsäuren enthalten.

Auch ausreichend Bewegung schützt vor chronischen Entzündungen. Und achten Sie – gerade in der dunklen Jahreszeit – auf eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D. Wenn sich chronische Entzündungen schon in Ihrem Körper ausgebreitet haben, empfiehlt sich Weihrauch als natürlicher Entzündungshemmer. Die Boswelliasäuren unterdrücken die Leukotriene, die verantwortlich gemacht werden für die meisten Entzündungsprozesse, die im Körper eines Menschen ablaufen.

 

IMPORTANT!!!

The information does not replace professional advice or treatment by trained and recognized physicians. Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte.

 

Categories
Uncategorized

In diesem indischen Dorf werden nach jeder Geburt eines Mädchens 111 Bäume gepflanzt !

In Indien galt – und gilt teilweise immer noch – die Geburt eines Jungen besonderer. In dem indischen Dorf Piplantri gibt es allerdings eine sehr nachhaltige Tradition für neugeborene Mädchen – bei jeder Geburt eines Mädchens pflanzt die Gemeinde 111 Bäume. Dieser Brauch hilft der Gemeinde, dem Planeten und setzt ein starkes Zeichen.

So kam es zu der Tradition: Die Tochter eines Dorfoberhauptes verstarb früh, woraufhin er diesen nachhaltigen und umweltbewussten Brauch einführte. So wurden bereits mehr als 250.000 Bäume gepflanzt, damit die nächste Generation eine grünere Zukunft hat.

Finanzielle Hilfe: Zusätzlich erhält jedes neugeborene Mädchen einen Fond in Höhe von 430€ (31.000 Rupien), damit es nicht zur finanziellen Last wird. Das Geld wird von den Eltern und den Dorfbewohnern gesammelt. Außerdem wird durch eine eidesstattliche Erklärung versichert, dass die Tochter erst in einem legalen Alter und mit einer Ausbildung heiraten wird. So wird den Mädchen der nötige Schutz und die Unterstützung gewährleistet.

Bäume werden gepflegt: Damit die Bäume im trockenen Indien nicht eingehen, müssen die Familien diese auch pflegen. So kommen die Bäume (meist Obstbäume) der Gemeinde zugute. Als Pflege dienen zum Beispiel Aloe Vera Pflanzen, die um die Bäume wachsen, um Termiten natürlich abzuhalten. Daraus können einige Produkte hergestellt werden, was als zusätzliche Einnahmequelle dient.

Diese Tradition hat viele positive Effekte und zeigt, wie die Zukunft Indiens aussehen soll: Ohne Geschlechter-Diskriminierung und nachhaltig. Quelle: Global Citizen